kreuzfahren.at  HOTLINE +43 (0)699/11 55 55 99
mit GRATIS-Rückrufservice europaweit!

Willkommen bei kreuzfahren.at - Ihrem Kreuzfahrt-Reisebüro mit persönlicher Betreuung

 

 

 

 

 


"Mann über Bord"-Erkennung
MSC Kreuzfahrten führt auf der MSC Meraviglia als eine der ersten Reedereien ein automatisiertes Echtzeit-System zur Erkennung von „Mann über Bord“-Situationen ein. Mit Video-Überwachung, Wärmebild-Technik und computergesteuerter Bildanalyse soll das System erkennen, wenn eine Person über Bord geht und entsprechend Alarm auslösen. Nach einer Testphase geht das neue System bei MSC nun zunächst auf der MSC Meraviglia in den Echtbetrieb. Die automatische Erkennung von Personen, die über Bord gehen, dürfte die Chancen auf ein Überleben erheblich steigern.






NCL erweitert All Inclusive Konzept
Norwegian Cruise Line erweitert für bestimmte Reisen das 2016 eingeführte „Premium All Inclusive“-Programm. Die zusätzlichen Leistungen umfassen unter anderen Telefon- und Internet-Guthaben an Bord sowie Guthaben für Landausflüge. Das neue „Premium All Inclusive Plus“ gilt für viele längere Kreuzfahrten ab neun Nächten. Zusätzlich zu den Leistungen des Premium All Inclusive wie Trinkgelder und Getränke sind bei den „Plus“-Leistungen pro Kabine außerdem ein Telefon-Paket mit 120 Minuten, ein Internet-Paket mit 250 Minuten sowie in jedem Hafen ein 50-Dollar-Guthaben für Landausflüge enthalten. Außerdem gibt es Hotel- und Flug-Gutscheine von bis zu 80 beziehungsweise 150 Euro für die Anreise zur Kreuzfahrt.

 

AIDA Winterfahrten zum Nordkap
AIDA Cruises sagt Winterkreuzfahrten ab Hamburg Tschüss: Es war ein gewagtes Experiment, das AIDA nun die Reißleine zog und für den Winterfahrplan 2018/19 keine Kreuzfahrten ab Hamburg durchführen wird, nicht wirklich überraschend. 64 Millionen hat die Stadt Hamburg in den Bau des Kreuzfahrtterminals Steinwerder investiert. AIDA versprach eine gute Auslastung, Wirtschaftssenator Horch lies sich vom Hype anstecken und plädiert sogar für ein viertes Kreuzfahrtterminal für Hamburg.



Übrigens:
Unter News finden Sie immer wieder aktualisierte Informationen zu Kreuzfahrten und Reedereien.


Baubeginn der Hanseatic Inspiration
Mit dem Stahlschnitt am 5. Oktober 2017 hat der Bau des zweiten Expeditionsschiffes von Hapag-Lloyd Cruises begonnen. Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises, gab in der VARD Werft im rumänischen Tulcea das offizielle Startzeichen zum Bauprozess. Die beiden für 2019 geplanten Expeditionsschiffe sind eine Investition der TUI Group für ihre Hamburger Tochtergesellschaft.


 

Neue Mein Schiff 2 auf Kiel gelegt
Vor wenigen Tagen nun wurde der erste Stahlblock der neuen Mein Schiff 2 gelegt: Ganz nach alter Schifffahrtstradition wurden bei der  Kiellegung auf der Meyer Werft in Turku symbolisch Münzen im zentralen Block des Schiffes platziert (Lesen Sie in diesem Artikel mehr über diese und andere Traditionen und Aberglauben in der Kreuzfahrt). Diese sollen dem Schiff Glück bringen. Bei der Kiellegung des sechsten Neubaus von TUI Cruises waren sowohl Vertreter der Reederei als auch der Meyer Werft vor Ort.







Neues Costa Schiff: Costa Smeralda

Das erste von zwei mit Flüssiggas (LNG) betriebenen, neuen Kreuzfahrtschiffen von Costa wird „Costa Smeralda“ heißen. In der Meyer-Werft im finnischen Turku hat mit dem ersten Stahlschnitt der Bau des Schiffs begonnen, das im Oktober 2019 in Dienst gehen soll. Den Schiffsname Costa Smeralda hat Costa der Smaragdküste Sardiniens gewidmet. Das Schiff wird eine Tonnage von BRZ 182.700 haben und Platz für rund 6.600 Passagiere bieten. Ein baugleiches Schwesterschiff plant Costa für 2021.

 Info und Buchung: geldsparen@kreuzfahren.at oder +43 699 / 11 55 55 99