kreuzfahren.at  HOTLINE +43 (0)699/11 55 55 99
mit GRATIS-Rückrufservice europaweit!

Willkommen bei kreuzfahren.at - Ihrem Kreuzfahrt-Reisebüro mit persönlicher Betreuung

 

 

 

 

 


MSC: "Seaside Evo" kommt!
MSC hat anlässlich der Übernahme der MSC Seaside angekündigt, zwei weitere Kreuzfahrtschiffe als Weiterentwicklung der Seaside-Class zubauen, Projektname „Seaside EVO“. Sie sollen 2021 und 2023 in Dienst gehen und die Zahl der Schiffe der Seaside-Class-Familie bei MSC auf insgesamt vier erhöhen. Diese beiden „Seaside-Evo“-Schiffe („Evolution“) haben einen Auftragswert von rund 1,8 Milliarden Euro.






Männl. Taufpate für NCL Bliss
US-Radiomoderator Elvis Duran wird Taufpate der Norwegian Bliss. Das Kreuzfahrtschiff wird am 30. Mai 2018 in Seattle getauft. Zwar ist ein männlicher Taufpate für ein Kreuzfahrtschiff eher ungewöhnlich und besonders abergläubische Seeleute bestehen auf einer Frau als Taufpatin. Vor allen in jüngeren Jahren haben aber immer wieder einmal Männer Kreuzfahrtschiffe getauft, beispielsweise Pitbull oder der chinesische Popstar Wand Leehom. Die Taufe soll am frisch für Norwegian Cruise Line renovierten und modernisierten Kreuzfahrt-Terminal an der Pier 66 in Seattle getauft werden. In ihrer ersten Sommer-Saison fährt die Norwegian Bliss von hier aus nach Alaska.

 

TUI streicht Färöer Inseln
Endlich reagierte Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises und folgte dem Beispiel der Mitbewerber, die bereits die Färöer Inseln aus ihrem Programm strichen. Auch Panik Altrocker Udo Lindenberg hatte laut überlegt, keine Rockliner Cruise zu veranstalten, sollte TUI weiterhin die naturgeschützten Inseln anlaufen.  




Übrigens:
Unter News finden Sie obendrein immer wieder aktualisierte Informationen zu Kreuzfahrten und Reedereien.


AIDA beginnt mit LNG Versorgung
Nach den ersten erfolgreichen Tests nimmt AIDA Cruises in den nächsten Wochen schrittweise den Regelbetrieb der Versorgung von AIDAperla mit emissionsarmen Flüssigerdgas (LNG) während der Liegenzeit in den Häfen von Barcelona (Spanien), Marseille (Frankreich) und Civitavecchia (Italien) auf. Mit Palma de Mallorca (Spanien) ist das Unternehmen zu diesem Thema ebenfalls im Gespräch.


 

Großes Wachstumspotential
Kreuzfahrten gehören in Deutschland nicht nur zu den wachstumsstärksten Urlaubssegmenten, sie haben auch das größte Potenzial: Erst sieben Prozent der deutschen Urlauber haben in den vergangenen fünf Jahren Urlaub auf dem Schiff gemacht. Dabei findet jeder Vierte diese Art zu verreisen persönlich sehr attraktiv. Bei keiner anderen Urlaubsform fällt die Spanne zwischen hoher Attraktivität und noch fehlender Reiseerfahrung so groß aus: Mehr als zwei Drittel derjenigen, die Kreuzfahrten sehr attraktiv finden, waren noch nicht auf einem Kreuzfahrtschiff.







Nächster Neubau: Costa Venezia

Mit der Kiellegung samt traditioneller Münzzeremonie hat Costa Crociere in der Fincantieri-Werft in Monfalcone den Baubeginn der Costa Venezia gefeiert. Und das nur wenige Tage nach der Bekanntgabe des anderen Neubaus "Costa Smeralda". Bei einer Größe von 135.500 BRZ wird die Costa Venezia bis zu 5.260 Passagiere in 2.116 Kabinen beherbergen können. Sie sollen an Bord zu einer „virtuellen Reise nach Venedig“ verführt werden – durch das Design des Schiffs ebenso wie durch die Küche, die Musik und das Entertainment.

 Info und Buchung: geldsparen@kreuzfahren.at oder +43 699 / 11 55 55 99